Kontakt
Zahnärztin Münster-Hiltrup, Fawzia Rasol

Zahnerhalt durch

moderne Verfahren

Wurzelkanal­behandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung dient dem Erhalt eines Zahnes und ist die häufigste Behandlung innerhalb des Fachgebietes Endodontie, der „Lehre vom Inneren des Zahnes“.

Sie wird notwendig, wenn sich das Zahnmark durch eingedrungene Bakterien entzündet hat oder bereits abgestorben ist. Früher wurden diese Zähne in der Regel entfernt, da keine Behandlungsmöglichkeit bestand. Heute können wir sie mit einer nach modernen Maßstäben durchgeführten Wurzelkanalbehandlung oftmals davor bewahren.

Wurzelkanalbehandlung

Moderne Verfahren erhöhen die Erfolgsaussichten

Die Wurzelkanalbehandlung ist mitunter aufwendig, denn die Wurzelkanäle sind häufig haarfein und daher schwer zu erkennen und zudem oft stark verzweigt – vergleichbar dem Wurzelsystem eines Baumes. Deshalb erfordert die Therapie Fachwissen, Sorgfalt und den Einsatz besonderer Technik und Verfahren. Damit kann die Erfolgsprognose der Behandlung deutlich erhöht werden.

Der Behandlungsablauf in wenigen Stichworten

Bei der Wurzelkanalbehandlung werden Bakterien und entzündetes Gewebe aus den feinen Wurzelkanälen entfernt, die Kanäle möglichst auf ganzer Länge gefüllt und wieder bakteriendicht verschlossen. Abschließend wird der Zahn mit einer Füllung oder Krone versorgt bzw. wieder aufgebaut.

Erfahren Sie mehr über den Ablauf der Wurzelkanalbehandlung.

Menü

02501-2063