Kontakt
Zahnärztin Münster-Hiltrup, Fawzia Rasol

Ein schönes Lächeln

vermittelt Vitalität und Sympathie

Voll­keramische Kronen und Brücken

Die meisten Patienten wünschen sich Kronen und Brücken, die von natürlichen Zähnen nicht zu unterscheiden sind. Dazu bietet sich Vollkeramik an, ein Werkstoff, der diesen ästhetischen Anspruch sehr gut erfüllt. Vollkeramik ist zahnfarben, lichtdurchlässig, belastbar, farbbeständig und ähnelt der natürlichen Zahnsubstanz beeindruckend.

Ermöglicht wird dies alles durch den besonderen Aufbau: Vollkeramische Versorgungen bestehen im Gegensatz zur häufig verwendeten Metallkeramik (auch „Verblendkeramik“) komplett aus Keramik – es kommt kein anderes Material, wie etwa Metall, zum Einsatz.

Die Vorteile von Vollkeramik im Überblick:

  • Hochästhetisch: Natürliche Zahnsubstanz ist ein wenig lichtdurchlässig (transluzent), weist eine ganz typische Lichtreflexion auf und besitzt einen individuellen Farbton. Diese optischen Eigenschaften werden durch Vollkeramik täuschend echt nachempfunden. Somit sind entsprechende Kronen und Brücken hochästhetisch und wirken ausgesprochen natürlich. Durch den Verzicht auf ein Metallgerüst können außerdem dunkle Kronenränder (sogenannte „Bleistiftränder“) vermieden werden, die sonst bei Metallkeramik im Lauf der Zeit auftreten.
  • Biokompatibel: Vollkeramik ist metallfrei und daher sehr mundverträglich (biokompatibel). Eine Allergie bzw. Unverträglichkeit ist nahezu ausgeschlossen.
  • Belastbar: Keramik ist auch bei geringer Materialstärke extrem belastbar und sehr stabil.
  • Keine Wechselwirkungen: Es treten keine elektrischen Wechselwirkungen mit eventuell vorhandenen metallhaltigen Füllungen oder Zahnersatz auf. Zudem leitet Vollkeramik kaum Hitze- und Kältereize weiter.
  • Bakterienabweisend: Auf der glatten Keramikoberfläche finden bakterielle Beläge (Plaque) kaum Halt. Dies hilft, Karies und Entzündungen vorzubeugen.

Sie haben Fragen dazu? Gern! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Menü

02501-2063